Aktuelle Informationen

Gottesdienste gestrichen? Nicht ganz!

Gespeichert von admin am Mi., 15.04.2020 - 19:28

Wir dürfen keinen Gottesdienst in der Kirche veranstalten, aber wir haben eine Alternative:

Wir halten eine Andacht bei Ihnen zu Hause: Im Vorgarten, im Garten, auf der Terrasse.

Wir halten den erforderlichen Sicherheitsabstand ein und das geht im Freien.

Wir kommen persönlich zu Ihnen.

Rufen Sie uns an, damit wir einen Termin vereinbaren können:
Friedegard Brohm-Gedeon: Tel. 09131-46305
Arno Mattejat: Tel. 09131-26114
Pfarrerin Dr. Schnupp: Tel. 0175-1135113
Pfarrer Alpermann: Tel. 09135-729930

Information der Bücherei

Gespeichert von admin am Di., 21.04.2020 - 07:55

Liebe Lesefreundinnen und Lesefreunde,

schweren Herzens müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Johannes-bücherei bis auf weiteres geschlossen bleibt. Die Mitarbeitenden der Gemeindebibliothek sind im Durchschnitt 72,5 Jahre alt und gehören damit fast alle der Risikogruppe an.

Wir dürfen uns und andere nicht gefährden.

Dieser Text wurde verfasst mit Stand vom 20.04.2020, deshalb sind unsere Planungen vorbehaltlich weiterer Erkenntnisse zu verstehen. Es gibt derzeit für unsere Räumlichkeit noch viele offene Fragen hinsichtlich der Abstands- und Hygieneregelungen etc. Hier müssen Hinweise des zuständigen Fachverbandes abwarten; wir beobachten auch die Vorbereitungen, die die Stadtbibliothek Erlangen vor einer Öffnung treffen wird.

Predigt vom 26. April 2020

Gespeichert von admin am Sa., 25.04.2020 - 16:26

Miserikordias Domini 26.04.2020 Predigt Pfarrerin Dr. B. Schnupp


1. Petrus 1, 21-25

„Denn dazu seid ihr berufen, da auch Christus gelitten hat für euch und euch ein Vorbild hinterlassen, dass ihr sollt nachfolgen seinen Fußstapfen;

22 er, der keine Sünde getan hat und in dessen Mund sich kein Betrug fand;

23 der, als er geschmäht wurde, die Schmähung nicht erwiderte, nicht drohte, als er litt, es aber dem anheimstellte, der gerecht richtet;

24 der unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden.

25 Denn ihr wart wie irrende Schafe; aber ihr seid nun umgekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen.“

 

Liebe Schwestern und Brüder,

tragen Sie Krone oder sind Sie in Ketten?